Weggeflogen

„‘no!!!‘
might make them angry
but
it will make you free.

– if no one has ever told you,
your freedom is
more important than their anger

(Nayyirah Waheed, Salt, her poetry is true freedom!)

 

Ihr könnt mich noch so oft ansehen
Und alles lesen
Ihr seht mich nicht
Ihr werdet diese Worte nie verstehen
Oder meine eigene Lebensfreude

Und die Worte für meinen Schmerz genauso
Ihr habt euch viel zu sehr abgetötet

Aus eurer Feigheit heraus

Eure toten Blicke

Ihr denkt wirklich
Ihr würdet etwas sehen
Es sagt alles über euch
Nichts über mich
Schon immer
Was meint ihr was ihr mit euren Worten sagt

Und eurer Wut?
Eurem Hass
Etwas über mich
Oder die Liebe von anderen die ihr nicht ertragt

Weil ihr nicht lieben könnt?
Ihr habt mal wieder nur Angst

Ihr sagt dass Menschen nur so sein können

Wenn ihr von euch ausgeht sicher
Deshalb wollt ihr alle vernichten

Die lieben können die zart sein können
Die mutig sind
Als ob das jemals wirklich funktioniert hätte

Auch wenn ihr euch das eingeredet habt
Es wird immer Menschen geben
Die sehen die fühlen können
Die darin mutig sind

Die auch den Mut haben
Aufrichtig und verletzlich zu lieben

Sich selbst und andere
Ja, ihr könnt gerne Angst haben

Aber ich nehme euren Hass nicht mehr an
Weggeflogen

 

„my poetry is a boundary.
I am a boundary“

(Nayyirah Waheed)

Advertisements

„aus Kunst und Schönheitsgründen zugestellt“ Ziemlich verrückte Wunder

den Postbeamtinnen und -beamten gewidmet, die sich immer mitfreuen bei bunten Briefen und sogar Briefe retten und Bettina, die eine Lebensfreude in der Stimme hatte, wie zum herumhüpfen!

 

Die Post die mit dieser Bemerkung

Einen Brief mit vergessener Briefmarke zustellt

Der so voller Seele war

Um den die Absenderin und Empfängerin gebangt haben
Wie ein Fest

Der Anruf dass der Brief da war
Menschen können so toll sein!
So voller Seele

Ganz da

Die Freude in der Stimme auch
Du selbst am herumhüpfen

„aber ich hätte auch noch gesungen oder auf einem Bein getanzt“

Kunterbunt

Die Verkäuferin mit der du lachst

Und du veralberst dich selbst liebevoll aber frech

„Irgendwann kommt der Tag!, da vergess ich mal nichts“ – „Ach, wissen Sie, wir haben ja immer bis acht auf“

Grinsend rausgehen

Cafeberührung auf andere Weise

Stille Kommunikation

Du musst auch über dich selbst lachen

Hat etwas Intimes und Wunderschönes

So frech zu sein gleichzeitig ruhig
Du hattest das Gefühl

Du warst für den Moment

Du selbst

Mal nicht zu reden

Kann auch helfen

Ganz bei sich zu sein
Inneres Grinsen

Leichtigkeit

Alles anmalen
Völlig verrückt tanzen
Die Theatermenschen

Voller eigener Kraft

Die du wirklich so sehr schätzt

Für alles was sie sind

Alle ganz sie selbst

Und urehrlich

Genauso wie Sätze wie: „Da! Sie hat wieder Ihre fünf Minuten, da kommt schon wieder ein Gedichtekind!“ – „Ich glaube, ihr habt nichts gesagt oder?!“

Die neue Tasche selbstgestaltet

dancetheatresilliness dein Wort für alles was dir wichtig ist

Gefühlt genauso und getanzt

Gedacht wie herumgeblödelt

Die gemeinsam gefeiert und eingeweiht wird

Voller Lebensfreude und Ehrlichkeit

Du machst genau das

Was du liebst

Bist bei den Menschen
Die dir die Welt bedeuten
Es gibt gar keine Worte dafür

Was das wirklich bedeutet
Wenn du durch alle Trauer und Wut gehen kannst

Mit diesen Menschen
Und dann auch wieder lachst vor Lebensfreude herumspringst

Oder nicht mehr aufhören kannst zu grinsen

Wenn du den Himmel anschaust und alle irritierst

Weil du mitten auf dem Weg in die Luft hüpfst

Wieder endlos viele Menschen siehst und Momente

Die du malen willst

Alle so eckig und kantig und interessant

Und auf immer ihre eigene Weise wunderschön
Für den Moment

Nur Pippi Langstrumpf Kunterbunt Lebensfreude

Auch in völlig stiller Kommunikation
Die überhaupt nicht still ist

Herbstfarbenlachengrinsenmutig!

 

 

„so eine wunderschöne Post, ein ganzes Theater hast Du mir geschenkt und die fliegende Sau –  Die Kombination von graziler Ballerina und wilder sau ist das allerallerbeste – Deine Wunderpost. hab einen wunderguten GLÜCKstag, so wie ich auch. was ist heute nur für ein wundervoller Tag, so tolle Gespräche und Begegnungen. ich habe so gelacht beim Lesen ! Du warst echt gut drauf beim Schreiben, das hat sich sofort übertragen!“

Wie die Menschen die auf einmal auch herumalbern wenn sie dich so verrückt herumhüpfen sehen vor lauter Schabernack!

Was nicht gesagt werden kann

Etwas was nicht gut zu machen ist, durch nichts: Wunden von Gewalt. Es kann besser werden, aber so wie es mir mal jemand gesagt hat, du bist dann ein anderer Mensch danach. So vieles, was du machen wolltest, geht nicht mehr.
Natürlich kann dein Leben trotzdem gut werden, für viele aber eben auch nicht. Und es bleibt immer anders. Auch nicht zu beschreiben.
Wenn wir all diese Hilfen nicht bräuchten, weil wir alle nicht so feige wären.
Gewalt ist so feige.

Die Wunden, die jeden Tag dazu geschlagen werden, vor allem bei Frauen, die kann auch niemand mehr gut machen. Ich kann nicht mehr zählen wie oft ich, einfach weil ich in kein Raster gepasst habe offenbar und auch einfach nur so “Hure” gehört hab. Selbst wenn ich das veralber und diese Männer veralber, weil sie nichts anderes verdient haben, zerstört es jedes Mal etwas von meinem Gefühl. Ich kann dann immer weniger auf Zartheit reagieren oder Menschen, die mich sehen. Das kommt noch dazu zu der ganzen Gewalt von früher. Die Gewalt, die wir eh jeden Tag haben.
Du kannst dir alles schön reden, aber wenn du gerad versuchst zu heilen und dann kommen diese menschlichen Vollidioten, die nur zerstören wollen, du kannst vielleicht souverän reagieren, wenn du das gelernt hast, aber es zerstört trotzdem.
Selbst wenn du es so zurückgibst und trotzdem bleibt davon ein Stück.

Wie eine Freundin es mal gesagt hat: „Du vertraust niemandem. Weder dir selbst noch anderen, aber anderen noch sehr viel weniger, du hast aber meistens auch keinen guten Grund dazu – und das ist das Schlimmste“. Mauern können auch Freundlichkeit sein oder Fröhlichkeit oder Hobbies oder Arbeit oder was auch immer es ist.

Es ist oft so zu viel.

Die Nachrichten genauso oder was in der Welt passiert. Du kannst dir das nicht wegreden, auch nicht durch noch so gute Begegnungen oder schöne Momente.
Gewalt hinterlässt Mauern, diese Worte hinterlassen Zerstörung und die Taten noch viel mehr. Da ist einfach etwas gestorben in dir. Natürlich kannst du fröhlich sein, das geht sowieso immer, aber das ist es nicht. Es ist mehr, dass du bei Zartem einfach wegrennen möchtest. Wenn mich jemand fragt, das ist das Mutigste auf der Welt, dann bei so viel Verletzlichkeit da bleiben zu können und dieser Verletzlichkeit in die Augen zu sehen. Der eigenen. Das ist das Schwierigste. Das brauchst so viel Mut. Da ist dann auch so viel Leichtigkeit und Freiheit darin, aber es braucht Löwinnenmut.

Das Wertvollste was in der ganzen Gewalt zerstört wird ist dieser Mut. Zur Zartheit, zur Verletzlichkeit, sich selbst zu sehen und andere als Menschen.
Es kann so viel zurückkommen, irgendwann und vielleicht, aber etwas davon ist verloren. Du kannst nicht mal ausdrücken wie sehr es dich verletzt.

Die borstigeckig sanftlachende Mondin

Für den Wildwasserverletzlichkeitsmut, all die mutigen Beraterinnen dort, ohne die die Welt anders aussehen würde. Für ihre Idee: Mit Lebensfreude gegen Gewalt – und für so viel Respektvolles und Wunderschönes und Mutiges! zwischen Menschen.

Es gibt unendlich Berührendes, diese Sätze vor allem von Jenna Wiebe von Duvet Days, die helfen möchte, Gewalt zu beenden, wie sie es auch bei sich selbst erreicht hat:

„I always feel honored when women like you have the courage to have a voice and write me. You don’t have to explain and I completely understand when you say  „It was so important for me to get to know my own body, to just feel myself breathing sometimes.“. I understand because I felt the same way. I am happy to hear that you have got to the place that you are not ashamed because of the violence/actions of others. Be proud of who you are and the resiliency of your soul. Women like you are what inspired me and continue to inspire me to do what I am doing“.

Dazu malt und gestaltet sie noch die schönsten Bilder von der Klitoris, Vulva, im Grunde alles Leibliche und auch Schwangerschaftsprozesse und alles so Verletzlichmutige, die sich jemand vorstellen kann. Ein Beispiel unter so vielen wunderbaren Bildern: beautifully designed clitoris anatomy illustration. Und ich habe noch etwas sehr Heilsames von einer Freundin zugesendet bekommen, die schönsten Sätze, die ich zur Sexualität gelesen habe, wie sie sein kann, wenn wir völlig frei und geborgen sind: „For those in deeply connected bonds the whole relationship is foreplay, and not just in a sexual context. Each conversation, each touch, each greeting, each challenge in some way keeps the juices flowing. There is no effort to be erotic, no turn-on strategies, no manipulation – but there is great passion, effortless and often instantaneous arousal, and a deep capacity for mutual ecstasy, unburdened by any pressure to get sexual“ (Juliet Allen, truly magical!: „nobody has a right to decide that, its your body!).

 

 

Blicke die sich treffen

Nur kurz

Das begleitet dich dann

Den ganzen Tag

Ein Lachen auch
Das dich nicht loslässt

Oder deine eigene Zurückhaltung

Weil alles so kostbar ist
Dieses sanfte Gefühl
Eckig sein zu dürfen du selbst

Manchmal sogar mit allen Borsten sprechend

Wenn du Ruhe brauchst
Du darfst sein
Da ist dieses tiefe Gefühl von Freiheit und Geborgenheit
Die Stimme die du so magst

Dich selbst auch
In dem Moment

Weil du genau da bist

Wo du sein möchtest

Ein inneres Lächeln
Tanzen wollen bei jedem Wort

Und jedem Schweigen

Umarmen wollen

Trotz der ganzen Mauern
Das Gefühl
Leise und zart berühren

So viele Fragen
Und gleichzeitig

Einfach so

Wie es ist

Sanftlautstarkes

Chilitanzozeangeborgengefühl

Wundermagisch
Leuchtend!

 

 

Für so viele Mädchen und Frauen, die ich kenne, die nicht leben durften, die durch Feigheit anderer nie eine Chance hatten sich selbst zu sehen, sich selbst kennenzulernen. Genauso wie für das Mädchen und später die Frau, die ich war, die sich nicht sehen konnte, in all ihrem Mut und allem was sie eigentlich war:

„Kiss your own fingertips
and hug your own curves.
You are made of waves and honey
and spicy peppers when it is necessary.
You are a goddess,
I hope you haven’t forgotten“ (Emery Allen, Become, her poetry is just as magical)…and you belong only to yourself!

 

und ganz leise wunderschöne Melodie:

„Bring me warm rain

and lavender

and you.

I want you most of all“ (Emery Allen).

„ich lerne immer besser, mich zu freuen. das lerne ich auch immer wieder von Dir“ FliegendtanzendMusikerin

Da sind deine eigenen Töne

Deine eigene Musik

Aus allem Tauchen
Verändern Bewegen
Dasein lebendig sein

Voller Lebensfreude

Dich selbst sehen und andere

Voller farbenfroher Lebenslust

Nicht zu beschreiben

Da sind die ganzen verletzlichen Momente

Und auch all das Wunderschöne
So viel unendlich Berührendes

Du hast nicht mal eine Sprache dafür

Was all diese respektvollen so lebendigen Menschen bedeuten
Was sie jeden Tag bewegen ohne es zu merken

Du fühlst dich als könntest du fliegendtanzen

Wenn du all dieses wirkliche Sehen spürst

Selbst sehen kannst

Mit eigenen Augen

Mit eigenem Gespür

Farbenfroh Leichtigkeit

Tiefe Gespräche

Manchmal auch ohne Worte

Die die besten sind
Und dann Sätze wie diese
Gegenseitiges Beflügeln:
„Was für ein Blütentraum, liebe Herzensfloristin! Die Welt steht dir offen!“

Es ist als würdest du mit jedem ehrlichen Wort

Hinsehen
Und aber auch Lachen aus kunterbuntem Herzen heraus
Wieder mehr leben können
Wofür es keine Worte gibt

Aber ziemlich leuchtendes Lachen

Albernlebendig

Ehrlichsprechenderkennen

Ganz da sein

Mit jeder Faser jedem Blick jedem Erkennen jedem Fühlen jedem Sprechen
Im Leben

„Die Doppelkonjunktion von Venus und Mond führt zu extremer Schlüpfrigkeit“ und andere ernste Probleme

Da ist ein Blitzen in deinen Augen

Deine Kraft deine Stärke deine Zerbrechlichkeit
Wahrheit Albernheit Clownin glücklich

Für so Momente

Nur farbenfroh
Du lachst
So viel Humor

Der dir hilft

Wieder zu atmen

Für dich da zu sein

Sinnliches auch
Unendlich

Ganz bei dir selbst
Dich fühlen können

Im Leben sein
So viele wunderbare Gespräche

So viele Menschen die du zeichnen willst

Als wär alles endlich aussprechbar
Und du lebst

Dein eigenes Leben

Farbenfroh
Clowningefühl in jeder Faser

Herumhüpfend lachend vor lauter Energie

Weil du genauso auch weinen kannst
Als wär jede Ecke und Kante und Rundung und Sehne und Muskel

In dir am tanzen

Völlig da

Urzufrieden

Atmend

Kunterbunt!

Feuertänzerin

Vulvalachen

Herbstmagiekleid

IMG5012B

Glitzern in den Augen

Vor lauter Lebendigkeit
Vor sich hin lachen

Beim Gedanken
An verrückte Theatermomente

In jeder Bewegung

IMG5012A
Lebenslustquatschnase-Eisläuferin

Unendliches Glück
Tiefenglücklich!

Als wär jede einzelne Faser im Leib

Unendlich aufatmend

Vibrierend vor eigenen Gefühlen
Kraft aus sich selbst

Wie ein wärmender Vulkan innerlich
Inneres Lachen

Aus aller Ehrlichkeit geflochten

Leibgefühl

IMG5015A